Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Voraussetzungen müssen wir in unserem Fuhrpark schaffen, um die Anwendungen von modulon nutzen zu können?

Sie benötigen ein Telematiksystem von einem unserer Telematik-Partner oder Tachografen-Archivaren. Eine manuelle Erfassung der Daten ist ebenfalls möglich.

Wie kommen die Daten in die modulon Anwendung?

Bei Telematiksystemen werden die Daten automatisch via Webservice zwischen Anbieter und modulon ausgetauscht. Nutzen Sie die Daten eines Tachografen-Partners, ist die Umsetzung anbieterabhängig: Einige Partner ermöglichen einen automatisierten Upload via Webservice, bei anderen können die Daten bisher ausschließlich über einen manuellen Upload. geladen werden.

Wir nutzen in unserem Unternehmen unterschiedliche Systeme zur Datenerfassung. Können wir diese auch weiterhin nutzen?

Ja, modulon kann mehrere Datenquellen gleichzeitig interpretieren und verarbeiten – vorausgesetzt, es besteht eine Schnittstelle zu diesen Systemen. Eine Übersicht über unsere Partner finden Sie auf unserer Webseite unter Partner.

Wir zahlen in unserem Unternehmen die Spesen nach eigenen Sätzen. Ist das Einstellen individueller Tarife auch mit modulon möglich?

Ja, Sie haben die Möglichkeit individuelle Spesentarife zu erstellen und diese den jeweiligen Fahrern zuzuweisen.

Müssen wir die Fahrerstammdaten in der modulon Anwendung selbst anlegen?

Nein, beim Importieren der Daten wird automatisch ein Stammdatenabgleich vorgenommen. Noch nicht erfasste Fahrer werden in der modulon Anwendung automatisch angelegt.

Können wir die Daten aus der modulon Anwendung als Excel-Datei exportieren?

Ja, Sie können die Daten via Standard-Berichte als Excel oder PDF exportieren. Auf Wunsch kann modulon Ihr individuelles Fahrerlohnblatt hinterlegen.

Können wir die Daten aus der modulon Anwendung auch in die Lohnbuchhaltung übertragen?

Ja, modulon bietet Exportschnittstellen zu Ihrer Lohnbuchhaltungssoftware. Sollten wir eine Lohnbuchhaltungssoftware noch nicht implementiert haben, holen wir das gerne für Sie nach.

Können wir die Daten in der modulon Anwendung bearbeiten?

Ja, die Daten können in der Bearbeitungsmaske kontrolliert und bearbeitet werden.

Unser Abrechnungszeitraum richtet sich nicht nach dem Kalendermonat. Ist es möglich, individuelle Zeiträume einzustellen?

Ja, Sie können Sich für die Abrechnung beliebige individuelle Abrechnungszeiträume hinterlegen.

Können wir mit modulon auch Überstunden berechnen?

Ja, wenn Sie die Arbeitszeiten von modulon errechnen lassen, können diese Zeiten auch zur Überstundenberechnung herangezogen werden.

Wie viele Benutzer können insgesamt angelegt werden?

Eine Begrenzung in der Anlage von Benutzern gibt es nicht. Die Anzahl der Benutzer ist auch nicht für die Abrechnung relevant.

Wie können wir die Zugangsrechte der Nutzer der modulon Anwendung steuern?

Sie können in der modulon Anwendung eine individuelle Berechtigungssteuerung für die Benutzer und Fahrergruppen hinterlegen.

Wer archiviert die Auswertungen?

Die Archivierung der erstellten und gedruckten Berichte übernehmen Sie als Nutzer entsprechend Ihrer internen Archivierungsroutine.

Wie lange stehen uns die Daten der modulon Anwendung zur Verfügung?

Die von den Partnersystemen gelieferten sogenannten Rohdaten werden nach 60 Tagen gelöscht. In dieser Zeit haben Sie bereits die notwendigen Berechnungen durchgeführt und in der Regel die Berichte gedruckt und eigenverantwortlich archiviert. Alle mit modulon durchgeführten Berechnungen stehen mindestens 10 Jahre zur Verfügung.

Sie haben weitere Fragen zu modulon? Wir beantworten Sie gerne – sprechen Sie uns an!